Alkohol bei BTM- Delikt

 Oft wird nach Drogendelikten  der Alkoholkonsum nicht eingestellt .

Das kann in der MPU zu  Schwierigkeiten führen... der Gutachter vermutet dann eine " Suchtverlagerung".

 Sicher ist jedoch : Wer eine Drogenabhängigkeit  nachgewiesen hat , darf nicht einen Tropfen

 Alkohol trinken, sonst ist die MPU "gelaufen ".

Deshalb kann es im Zweifelsfall auch nützen, zusätzlich einen freiwilligen Alkoholnachweis

durch  Haaranalyse  beim Gutachter in der MPU vorzulegen.

Sprechen Sie doch mit uns ... wir beraten Sie neutral... Telefon siehe unten